Einsetzen des Magenballons

Für das Einsetzen des Magenballons ist keine Operation notwendig. Der Magenballon kann in der Regel unter Beruhigungsmitteln eingesetzt werden und der Patientr noch am selben Tag nach Hause gehen. Das Einsetzen des Magenballons ist nicht komplizierter als eine Magenspiegelung.

Wie wird der Magenballon eingesetzt?

Zum Einsetzen des Magenballons muss ein Schlauch geschluckt werden, genau wie bei der Gastroskopie (Magenspiegelung). Anschließend wird der Magenballon über einen Schlauch mit steriler Kochsalzlösung gefüllt. Der Schlauch wird entfernt und der Magenballon schwimmt nun frei im Magen.

Wie lange dauert das Einsetzen des Magenballons?

Das Einsetzen selnbst dauert nur circa 20-30 min und wird unter örtlicher Beteubung vorgenommen. Insgesammt muss man für die Prozedur jedoch mehrere Stunden rechnen, bis die Betäubung abgeklungen ist und man nach Hause gehen kann.

Wie wird der Magenballon entfernt?

Das Entfernen des Magenballons ist ebenso unproblematisch wie das Einsetzen. Es geschieht ebenfalls unter lokaler Betäubung über die Speiseröhre.

Für wen ist der Magenballon geeignet?

Weitere Informationen über die Operationsalternative Magenballon finden Sie unter Operationsformen / Magenballon.

 

Suche

BMI Rechner Magenband

Werbung