Bedeutung des BMI - Body Mass Index

Der Body Mass Index ist bei Menschen von durchschnittlichem Körperbau ein gutes Maß um Übergewicht festzustellen. Jedoch kann er nicht angewendet werden bei sportlichen Menschen mit sehr viel Muskelmasse.

BMI unter 25: kein Übergewicht

Bei einem Body Mass Index von unter 25 hat man laut WHO kein Übergewicht. Magenband Operation, Magenballon u.ä. kommen hier nicht infrage. Wer allerdings schon mal extrem übergewichtig war und ein Magenband bekommen hat muss auch weiter behandelt werden, wenn er / sie einen BMI von unter 25 erreicht hat. Die Gefahr wieder zuzunehmen bleibt bei Magenband Patienten bestehen.

BMI zwischen 25 und 35: Übergewicht konservativ behandeln

Bei einem Body Mass Index zwischen 25 und 35 ist man bereits übergewichtig oder adipös. Jedoch kann das Übergewicht in diesem Bereich meist mit Sport, Verhaltensänderung und Ernährungsumstellung in den Griff gekriegt werden. Diäten sind für Übergewichtige oft eher schädlich. Viele Magenband und Magenbypass Patienten berichten, sie hätten nach Diäten erst recht zugenommen.

BMI über 35 und Folgeerkrankungen: Magenband und Magenverkleinerung möglich

Wer bei einem BMI von über 35 bereits an Folgeerkrankungen des Übergewichts leidet (Bluthochdruck, Rücken- und Gelenkbeschwerden, Diabetes, Depressionen, ...) und bei wem alle konservativen Maßnahmen zum Abnehmen gescheitert sind, der kann eventuell ein Magenband oder eine Magenverkleinerung als Krankenkassenleistung bekommen.

BMI über 40: Magenband oder Magenverkleinerung

Wer einen BMI von über 40 hat und bei wem alle konservativen Abnehmmethoden gescheitert sind, bei dem ist eventuell ein Magenband oder eine Magenverkleinerung hilfreich. Diese wird meist auch von der Krankenkasse getragen. Bei extremen Übergewicht ist es manchmal sinnvoll vor einer so schweren Operation wie der Magenverkleinerung zunächst per Magenballon Gewicht zu verlieren.

 

Suche

BMI Rechner Magenband

Werbung